• WARUM Rumänien?
    Ohjeh, diese Frage sprengt jede Homepage!

    Machen wir’s kurz: Die Berge (wie die Alpen), die Pässe (machmal ganz für uns alleine), die Serpentinen (spektakulär), die Quellen (heiß und mineralisch), die Wälder (wie Schwarzwald und Sauerland in einem), die Menschen (freundlich, gelassen und ohne Arroganz), die Küche (rumänisch-ungarisch-deutsch-gipsy), die skurrilen Sehenswürdigkeiten (Barbusige auf einem Grabstein, ein Heldendenkmal ohne Helden, wegen Trunkenheit unvollendete Fresken), das Abenteuer ("man sollte nur selbst erstellten Karten trauen") – und ja, auch: Die unterschiedlichen Biker, die wir auf unseren Reisen kennen lernen dürfen.

    Kurzum: Rumänien, weil es ein noch unentdecktes Land mit einsamen Traumstrecken, lustigen Sehenswürdigkeiten und tollen Menschen ist.


    <= zurück zur ÜBERSICHT