• Wassertalbahn
    1989, zum Zeitpunkt der Wende, gab es in Rumänien noch 15 echte Waldbahnen, von denen zehn Jahre später noch eine einzig übrig geblieben war: Die Wassertalbahn in Viseu de Sus. Und auch deren Zukunft war ungewisse. So startete im Jahr 2000 die „Hilfe für die Wassertalbahn“ startete durch die Gründung des gleichnamigen schweizerischen Vereins, um die letzte verbliebene Holztransportbahn in Rumänien vor dem schleichenden Niedergang zu retten. Weitere zehn Jahre später stand die Wassertalbahn wieder gut da: Fahrplanmäßige Dampfzüge, 50 Kilometer Strecke, ein Hotelzug und schließlich 2010 der Schutz als offizielles Rumänisches Kulturgut. 2011 konnten schon über 30.000 Fahrgäste verbucht werden. So wurde das Projekt „Hilfe für die Wassertalbahn“ 2012 vom Verein abgeschlossen und in rumänische Hände übergeben.

    Allgemeine Info auf Wikipedia:
    => https://de.wikipedia.org/wiki/Wassertalbahn

    Schweizerischer Hilfsverein:
    => http://www.ostgleis.ch (ehemals: www.wassertalbahn.ch)
    => Zeitungsartikel zur erfolgreichen Arbeit und traurigen Trennung

    Heutiger Rumänischer Trägerverein:
    => www.wassertalbahn.com


    => zurück zur ÜBERSICHT